Massivhaus, Haus bauen, Eigenheim
Massivhaus, Haus bauen, Eigenheim
 

Baunebenkosten

Beim Erwerb eines Grundstückes und eines Hauses müssen Sie beachten, dass Baunebenkosten in nicht unerheblicher Höhe auf Sie zukommen werden.

 

Baunebenkosten sind z.B.:

- Bodengutachten und Maßnahmen daraus

- statische Überwachung

- Hausnaschlüsse (Gas / Wasser / Strom / Telekom) durch die Versorger

- Baustrom und Bauwasser

- Vermesserleistungen

- äußere Entwässerung und Kanalanschluss

- Abtransport überschüssigen Erdaushubes

- Verfüllung des Arbeitsraumes (nur bei Häusern mit Keller)

 

 

 

Tipp:

Damit Sie finanziell sicher kalkulieren können, sollten Sie sich von Hausanbietern unbedingt eine Aufstellung und preisliche Größenordnungen der Baunebenkosten mitteilen lassen.

Leistungen aus Baunebenkosten, die ein Hausanbieter erbringen kann, sollten im Angebotspreis enthalten sein.

Leistungen aus Baunebenkosten, die ein Hausanbieter nicht erbringen kann, sollten Sie bei den zuständigen Stellen erfragen und bei Ihrer Gesamtkalkulation berücksichtigen.

Berücksichtigen sie auch noch Nebenkosten beim Grundstückskauf. Hier sind neben dem reinen Preis für das Grundstück auch Kosten für Notar und Grunderwerbsteuer zu berücksichtigen.

 



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Nest-Haus GmbH - Ihr Haus: gut & günstig zum Festpreis!